Grundbildung  
  im Verkehrswegbau  
  auf neuen  
  Wegen  

Bildungsverordnung / Bildungsplan

Die Grundbildung im Berufsfeld Verkehrswegbau wird neu gestaltet. Die überarbeiteten Bildungsverordnungen (BiVo) und die Bildungspläne (BiPla) traten am 1. Januar 2014 in Kraft.

Die Berufsfachschule Verkehrswegbauer ist intensiv daran, die Neuerungen anzuwenden. 2014 startete der Unterricht im 1. Lehrjahr EFZ und EBA mit dem kompetenzorientierten Unterricht. Ab Sommer 2015 beginnen die  Zweitausbildung und Nachholbildung nach neuem Bildungsplan.

Wer bereits mit seiner Ausbildung nach bisherigem Bildungsplan begonnen hat, schliesst diese auch nach bisherigem Bildungsplan ab.

Lernortkooperationen im Berufsfeld Verkehrswegbauer

Mit der Inkraftsetzung des BiPla 2014 und der BiVo 2014 sind einige wichtige Neuerungen verbunden.

  • Der Unterricht orientiert sich an den Kompetenzen, über die eine Absolventin oder ein Absolvent verfügen muss. Die reine Wissensvermittlung verliert an Bedeutung.
  • Statt in Fächern wird in Lernthemen unterrichtet.
  • Die Lektionentafeln für EFZ und EBA werden den Lernthemen angepasst.
  • Die Fachkurse und die überbetrieblichen Kurse arbeiten eng zusammen und stimmen ihre Inhalte miteinander ab.
  • Im Gleisbau wird eine zweijährige Attestausbildung angeboten (Gleisbaupraktiker/in EBA).
  • Neue Rahmen- und Schullehrpläne werden erstellt.
  • Sämtliche Lehrmittel und die Unterrichtsunterlagen werden überarbeitet.

Abteilungen und Bereiche

Mit der Einführung des BiPla 2014 und der Abschaffung der Fächer treten anstelle der Leitungen der Fachschaften die Leitungen der Abteilungen und Bereiche. Ab Juli 2015 übernehmen folgende Personen die Leitungen.

Abteilung Berufskunde: Leitung Hansjürg Krauer

Bereichsleitung HKB 1/2: Hansjürg Krauer
Bereichsleitung HKB 3 (Gleisbau): Jürg Burkhardt:
Bereichsleitung HKB 4 (Grundbau): Peter Wyss
Bereichsleitung HKB 5 (IUB): Markus Popp
Bereichsleitung HKB 6 (Pflästerer): André Högger
Bereichsleitung HKB 7 (Strassenbau): Max Eng

Abteilung ABU: Leitung Stephan Dörig

Bereichsleitung Informatik: Sybille Furrer
Bereichsleitung Sport:  Peter Joller

Neue Begriffe

BiPla
Der Bildungsplan (BiPla) wird nach Vorgabe der übergeordneten Bildungsverordnung für jeweils einen Beruf erstellt und definiert die imtrialen Ausbildungsmodell entstehenden Schnittstellen zwischen den drei Ausbildungspartnern Lehrbetrieb, überbetrieblicher Kurs sowie Berufsfachschule.   (Siehe SBFI)

BiVo
Die Verordnung über die berufliche Grundbildung (BiVo) formuliert die Handlungskompetenzen (siehe unten), über die ein Lernender zur Ausübung seines Berufs verfügen muss. Die Bildungsverordnung fokussiert auf die berufskundliche Ausbildung. Die Allgemeinbildung ist im Rahmenlehrplan Allgemeinbildung geregelt.  (Siehe SBFI)


Lernthemen

Lernthemen sind konkrete Arbeitssituation aus der Praxis. Gemäss BiPla 2014 wird nicht mehr in Fächern, sondern in Lernthemen unterrichtet.

Schullehrplan

Der Schullehrplan beinhaltet die Lernthemen und das didaktische Konzept.